NORDWIND REISEN GMBH, Maximilianstr. 17, 87700 Memmingen Tel. 08331 87073



Abenteuer Island 4x4 Camper RundreiseNeu.png, 627B

Urlaub-Island-Camper-18a.jpg, 64kB


Erkunden Sie die Insel aus „Feuer und Eis“ und genießen Sie die Unabhängigkeit, die Ihnen Ihr „Hotel auf Rädern“ bietet. Die nachfolgende beispielhafte Reiseroute beschreibt landschaftlich sehr schöne Gegenden, mit eindrucksvollen Ausblicken auf die Fjord- und Berglandschaften oder die großartigen Gletschergebiete im Süd-Osten. Mit den Reiseunterlagen erhalten Sie Straßenkarte, Reiseführer sowie Informationen zu den Campingplätzen und den Sehenswürdigkeiten.

1. Tag:

Direktflug mit Icelandair nach Keflavik. Nach Ankunft übernehmen Sie Ihren Camper am Flughafen. Wir empfehlen anschließend einen Besuch mit Bad in der „Blauen Lagune“. Für Ihre erste Übernachtung in Island wären die Orte Gardur oder Grindavik auf der Halbinsel Reykjanes ideal.

2. Tag:

Vormittags empfehlen wir Ihnen einen Bummel durch die sehenswerte Altstadt von Reykjavik und zum „alten“ Hafen. Von hier aus werden im Sommer täglich Walbeobachtungsfahrten angeboten (fakultativ pro Person ca. 90,- Euro). Sie verlassen Reykjavik und fahren auf der Ringstraße 1 in Richtung Westen. Lassen Sie sich heute zur Einstimmung genügend Zeit, denn Ihr erstes Ziel ist der bezaubernde Walfjord nur ca. 50 km von Reykjavik entfernt. Weiter können Sie in das Gebiet Borgarfjördur mit den Hraunfossar Wasserfällen und der größten Heißwasserquelle Europas Deildartunguhver fahren.

3. Tag:

Über Blönduós erreichen Sie das Skagafördur Gebiet, bekannt für die robusten Islandpferde, ohne die in früheren Jahrhunderten eine Besiedlung des Landes nicht möglich gewesen wäre. Der restaurierte Torfhof Glaumbaer (fakultativ ca. 10,- Euro) gibt auf anschauliche Weise einen Einblick in das frühere Leben der Isländer. Über Varmahlid und durch das abwechslungsreiche Tal Öxnadalur kommen Sie nach Akureyri, die nordisländische Metropole.

4. - 5. Tag:

Die Hafenstadt Akureyri lädt Sie zu einem Spaziergang ein, bevor Sie weiter zum Godafoss, „Wasserfall der Götter“ fahren. Danach erreichen Sie Myvatn, ein Gebiet mit fruchtbaren Ebenen, aktiven Vulkanzonen, Pseudokrater bei Skutustadir, Schwefelquellen bei Namaskard sowie bizarren Lavaformationen in Dimmuborgir. Hier erwartet Sie eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielfältigem Vogelleben. Genießen Sie ein entspannendes Bad (fakultativ, pro Person ca. 35,- Euro) im „Myvatn Nature Bath“. Vom schön gelegenen, geothermal beheizten Freibad haben Sie eine gute Sicht über den gesamten Myvatn. Vom kleinen Fischerort Husavik starten mehrmals täglich Walbeobachtungstouren (fakultativ, pro Person ca. 82,- Euro, witterungsabhängig).

Islandurlaub-Camper-18-13.jpg, 21kB

6. Tag:

Heute gelangen Sie (via Husavik) zur geologisch interessanten Schlucht Asbyrgi, umgeben von 100m hohen Felswänden. Besichtigen Sie den Dettifoss (abhängig von den Straßenverhältnissen), den mächtigsten Wasserfall Europas, bevor Sie durch die unbewohnten und wüstenähnlichen Gegenden der Mödrudalsöraefi in die Region von Egilsstadir weiterfahren.

7. Tag:

Der Osten besticht durch seine beeindruckende Fjordlandschaft. Auf dem Weg Richtung Höfn haben Sie bei gutem Wetter eine wunderschöne Aussicht auf Europas größten Gletscher, den Vatnajökull.

8. Tag:

Auf dem Weg nach Süden bietet sich eine Bootsfahrt zwischen schwimmenden Eisbergen auf der Gletscherlagune Jökulsarlon an (fakultativ pro Person ca. 55,- Euro). Im Skaftafell Nationalpark lohnt sich eine kleine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss. Vorbei an den Sanderebenen erreichen Sie die Südküste mit Vik und Kap Dyrholaey, dem Wahrzeichen des Südkaps. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören auch der Ort Skogar mit dem Wasserfall Skogafoss und das Heimatmuseum sowie der Wasserfall Seljalandsfoss. Sie fahren entlang der Küste, gelangen zum Fuße des bekannten Eyjafjallajökulls und erreichen Selfoss. Wir empfehlen zwei Übernachtungen im Süden.

9. Tag:

Besuchen Sie auf einer erlebnisreichen Tagesrundfahrt die Sehenswürdigkeiten des Südens, den mächtigen Wasserfall Gullfoss und den berühmten Geysir sowie den Thingvellir Nationalpark, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Am Laugarvatn können Sie im neuen Freibad ein entspannendes Bad in den Hot Pots (fakultativ, pro Person ca. 20,- Euro) nehmen. Vom schön gelegenen, geothermal beheizten Freibad aus haben Sie eine gute Sicht über den gesamten See Laugarvatn. Das Hengill Gebiet lädt zu einer kleinen Wanderung ein.

10. Tag:

Über Reykjavik, ggf. mit Stopp für einen Bummel durch die quirlige Altstadt mit den bunten Holzhäusern, fahren Sie weiter zum Campingplatz nahe dem Flughafen Keflavik.

11. Tag:

Früh morgens Fahrt zum Flughafen Keflavik. Abgabe des Campers und im Anschluss erfolgt der Rückflug.

Hinweise:
- Fahrstrecke ca. 2.100 km in 11 Tagen.
- Informationen zum 4x4 Camper sowie Nebenkosten
siehe Wohnmobil Seite Wohnmobile & Camper Island 2018.
- Miet- und Versicherungsbedingungen für 4x4 Camper
siehe Wohnmobil Seite Wohnmobile & Camper Island 2018.
- Die Bonuskarte N1 erhalten Sie bei Fahrzeugübernahme.
- Informationen zu Flugverbindungen und Flugtagen finden Sie
auf der Flugseite Island Flüge 2018.
- Die mit „F“ gekennzeichneten Hochlandpisten sind im Juni noch witterungsbedingt gesperrt.
- Die Fahrt auf mit „F“ gekennzeichneten Pisten ist auf eigene Gefahr. Diese Pisten können je nach Jahreszeit und Witterung gesperrt oder unpassierbar sein.

  


Leistungen:

Nicht enthalten:

Reisetermine 2018:

30.05. - 09.06.
09.06. - 19.06.
20.08. - 30.08.
30.08. - 09.09.

Reisepreis pro Person (bei 2 Reisenden):

ab Frankfurt, München, Hamburg*, Zürich: 1.699,-
ab Berlin** (nur Termine 03.05. & 09.06. & 30.08.): 1.729,-
 
* Termin 30.05. Hinflug via Kopenhagen
** Termin 30.08. Hinflug via Kopenhagen
 
DB-Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2.Kl. (nur Icelandair): 110,-

Preise ab anderen Abflugsorten in Deutschland, Österreich und Schweiz auf Anfrage.


Alle Preise in Euro